Aktuelles 2021

DTT-Vertiefungsseminar: „Terminologiearbeit – Projekte, Prozesse, Datenaustausch“


Termine

Do, 07. Oktober, 14 – 17:45 Uhr: Prozesse und Projekte (Webinarteil 1a)
Fr, 08. Oktober, 09 – 12:45 Uhr: Prozesse und Projekte (Webinarteil 1b)

Do, 21. Oktober, 14 – 17:45 Uhr: Einführung in Wissensordnungen (Webinarteil 2a)
Fr, 22. Oktober, 09 – 12:45 Uhr: Einführung in Datenaustausch (Webinarteil 2b)

Fr, 29. Oktober, 14 – 17:45 Uhr: Vertiefung Datenaustausch (Webinarteil 3a)
Fr, 29. Oktober, 14 – 17:45 Uhr: Vertiefung Wissensordnungen (Webinarteil 4a)

Sa, 30. Oktober, 09 – 12:45 Uhr: Vertiefung Datenaustausch (Webinarteil 3b)
Sa, 30. Oktober, 09 – 12:45 Uhr: Vertiefung Wissensordnungen (Webinarteil 4b)


Ort

Online

Erstmalig findet das Vertiefungsseminar online in 4 Teilen statt. Teile 3 und 4 stellen dabei Vertiefungsrichtungen dar, aus denen eine gewählt werden kann (Datenaustausch oder Wissensordnungen). Die Veranstaltungen laufen an diesen Tagen parallel. Termine, die zu ein- und demselben Teil gehören (also a und b), sind keine Alternativtermine und müssen bei Buchung gemeinsam absolviert werden.


Zielgruppen

• Praktizierende Übersetzer / Dolmetscher / Terminologen
• Technische Redakteure
• Sprachübergreifend arbeitende Fachleute
• Studierende im Bereich Übersetzen / Dolmetschen / Technische Redaktion


Inhalte

Do, 07. Oktober, 14:00 – 17:45 Uhr UND Fr, 08. Oktober, 09 – 12:45 Uhr

Webinarteil 1:
Prozesse und Projekte (Dr. François Massion und Angelika Zerfaß)

Projekte, Projekttypen und Ziele der Terminologiearbeit
Zu Beginn lernen die Teilnehmer anhand von unterschiedlichen Situationen und Dokumentenbeispielen, welche Faktoren die Art und den Umfang der Terminologiearbeit beeinflussen. Es werden Fragen erörtert wie, braucht ein Übersetzer dieselbe Terminologie und dieselben terminologischen Informationen wie ein Softwarentwickler? Es wird anhand konkreter Dateien diskutiert, welche Termini extrahiert werden sollen und wozu. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse können die Teilnehmer Ziele, Methoden und Tools für Ihre
Terminologiearbeit festlegen. Neu dieses Jahr kommt noch der Aspekt Terminologie für intelligente Anwendungen wie ChatBots oder maschinelle Übersetzungssysteme.

Produktion, Aufbau und Bereitstellung, Nutzung und Qualitätssicherung
Im Anschluss werden die Methoden der ein- und mehrsprachigen Terminologieextraktion, das Erkennen von Synonymen, die Ermittlung der Äquivalenz zwischen Begriffen in verschiedenen Sprachen und die Problematik von unterschiedlichen Begriffsklassifikationen erörtert. Ein weiteres Thema sind Datenmodelle, d.h. die Frage, welche Felder und Attribute benötigt werden, um bestimmte Terminologieziele zu erfüllen. Darüber hinaus werden die fortlaufende Pflege von und verschiedene Einsatzszenarien für die erfasste Terminologie diskutiert.

Terminologiekreis, Beteiligte, Workflows und Terminologieleitfaden
Terminologie ist Teamarbeit und das Team muss angeleitet und geführt werden. Wie funktioniert ein Terminologiekreis, welche Aufgaben hat er und wie lassen diese sich effizient umsetzen? Mit den Teilnehmern werden ausgewählte Beispiele von Terminologieworkflows diskutiert und Einzelfragen erörtert. Abschließendes Thema ist das Erstellen eines Terminologieleitfadens.


Do, 21. Oktober, 14:00 – 17:45 Uhr

Webinarteil 2a:
Einführung in Wissensorganisation (Dr. Annette Weilandt und Beate Früh)

Am ersten Tag im Seminarteil Wissensorganisation machen wir Sie mit Grundbegriffen des Wissensmanagements und der Wissensorganisation vertraut. Wir betrachten die verschiedenen Arten von Wissensordnungen und vertiefen das Thema Relationen und deren Ausprägungen (z. B. in Form von Begriffssystemen oder Concept Maps). Neben der Theorie gibt es auch eine praktische Übung mit einer Concept Map. Den Abschluss bildet ein Überblick über einschlägige Normen, weiterführende Literatur und Weiterbildungsbildungsmöglichkeiten.


Fr, 22. Oktober, 09:00 – 12:45 Uhr

Webinarteil 2b:
Einführung in Datenaustausch (Dr. Detlef Reineke)

Die größte Herausforderung, der sich TerminologInnen im Arbeitsalltag stellen müssen, besteht darin, anderorts verfügbare Terminologie für sich selbst nutzbar zu machen und die eigene Terminologie anderen zur Verfügung zu stellen. Die Schnittstellen der gängigen Tools sind allerdings oft so konzipiert, dass sich der Datenaustausch nicht ohne weiteren (teils erheblichen) Arbeitsaufwand realisieren lässt. In diesem Teil des Webinars werden konzeptionelle Voraussetzungen für effizienten Datenaustausch vorgestellt und im Anschluss daran werden Sie gemeinsam mit dem Referenten exemplarisch eine einfache Datenmigration unter Zuhilfenahme von XML und XSLT durchexerzieren: Grundlagen Datenaustausch, Einführung XML und JSON, Einführende Beispiele (Export/Import Excel/Access <> XML), Validierung von Importdateien mittels DTD/XSD, Aufbereitung von Excel-Dateien für den Export mittels VBA.


Fr, 29. Oktober, 14:00 – 17:45 Uhr
an diesem Webinartag laufen die Teilveranstaltungen parallel

entweder 

Webinarteil 3a:

Vertiefung Datenaustausch (Dr. Detlef Reineke) 

In diesem Teil steht zunächst eine kurze Einführung zum Austauschformat TBX auf dem Programm. Anschließend werden komplexere Datenaustauschszenarien gängiger Terminologieverwaltungstools und XSLT-
basierte Lösungsansätze vorgestellt. Sie können dem Referenten ihre persönlichen Problemstellungen im Vorfeld der Veranstaltung gerne mitteilen. Dr. Reineke wird dann während der Veranstaltung die Problematik kurz skizzieren und konkrete Lösungen aufzeigen: Grundlagen TBX, Grundlagen XSLT, XPath und Regex, Transformation am Beispiel gängiger Datenaustauschszenarien (professionelle Terminologietools (MultiTerm, crossTerm usw.), SKOS, RDF)

* TeilnehmerInnen am diesem Webinarteil werden im Vorfeld der Veranstaltung vom Referenten aufgefordert, Beispieldateien aus dem Berufsalltag an den Referenten zu schicken, um während der Veranstaltung entsprechende Lösungen aufzuzeigen.

oder

Webinarteil 4a:
Vertiefung Wissensorganisation (Dr. Annette Weilandt und Beate Früh)

Der zweite Tag ist ganz dem Thema Klassifikationen gewidmet. Wir vermitteln Ihnen Methoden zum Erstellen von Klassifikationen und führen Übungen zu facettierten sowie hierarchischen Klassifikationen durch. Sie lernen, wozu man die Methode Card Sorting einsetzen kann. Von der Theorie schlagen wir die Brücke zur Praxis und zeigen Ihnen Anwendungen von Klassifikationen und Thesauri. Dabei gehen wir u.a. auch auf das Thema inhaltliche Erschließung von Dokumenten mit Hilfe von Metadaten und Taxonomien ein.


Sa, 30. Oktober, 09:00 – 12:45 Uhr
an diesem Webinartag laufen die Teilveranstaltungen parallel

entweder

Webinarteil 3b:
Vertiefung Datenaustausch (Dr. Detlef Reineke)

In diesem Teil steht zunächst eine kurze Einführung zum Austauschformat TBX auf dem Programm. Anschließend werden komplexere Datenaustauschszenarien gängiger Terminologieverwaltungstools und XSLT-basierte Lösungsansätze vorgestellt. Sie können dem Referenten ihre persönlichen Problemstellungen im Vorfeld der Veranstaltung gerne mitteilen. Dr. Reineke wird dann während der Veranstaltung die Problematik kurz skizzieren und konkrete Lösungen aufzeigen: Grundlagen TBX, Grundlagen XSLT, XPath und Regex, Transformation am Beispiel gängiger Datenaustauschszenarien (professionelle Terminologietools (MultiTerm, crossTerm usw.), SKOS, RDF)

* TeilnehmerInnen am diesem Webinarteil werden im Vorfeld der Veranstaltung vom Referenten aufgefordert, Beispieldateien aus dem Berufsalltag an den Referenten zu schicken, um während der Veranstaltung entsprechende Lösungen aufzuzeigen.
Sa, 30. Oktober, 09 – 12:45 Uhr oder (an diesem Webinartag laufen die Teilveranstaltungen parallel)

oder

Webinarteil 4b:

Vertiefung Wissensorganisation (Dr. Annette Weilandt und Beate Früh)

Den dritten Tag beginnen wir mit dem Thema Thesaurus und erläutern in diesem Rahmen auch das Simple Knowledge Organization System (SKOS). Neben den theoretischen Grundlagen, die immer durch praktische Übungen vertieft und angewendet werden, lernen Sie auch Softwarewerkzeuge kennen, mit denen die verschiedenen Wissensordnungen modelliert werden können. Zum Abschluss des Seminartags beschäftigen wir uns mit der komplexesten Struktur der Wissensorganisation: der Ontologie. Dabei vermitteln wir Ihnen Grundkenntnisse zum Modellieren einfacher Ontologien.

 

Teilnahmegebühr

  • Buchung von 3 Teilen: 570 € für Nicht-Mitglieder, 450 € für Mitglieder von DTT, ADÜ Nord, ASTTI, ATICOM, BDÜ, DGI, tekom, Universitas, 300 € für Studierende, 200 € für studentische Mitglieder von o.g. Verbänden
  • Buchung von 2 Teilen: 450 € für Nicht-Mitglieder, 350 € für Mitglieder von DTT, ADÜ Nord, ASTTI, ATICOM, BDÜ, DGI, tekom, Universitas, 230 € für Studierende, 140 € für studentische Mitglieder von o.g. Verbänden
  • Buchung von einem Teil: 340 € für Nicht-Mitglieder, 250 € für Mitglieder von DTT, ADÜ Nord, ASTTI, ATICOM, BDÜ, DGI, tekom, Universitas, 150 € für Studierende, 110 € für studentische Mitglieder von o.g. Verbänden


Hinweise zur Buchung

07.10. und 08.10.2021 = Webinarteil 1 (a+b)
21.10. und 22.10.2021 = Webinarteil 2 (a+b)
29.10. und 30.10.2021 „Vertiefung Datenaustausch“ = Webinarteil 3 (a+b)
29.10. und 30.10.2021 „Vertiefung Wissensorganisation“ = Webinarteil 4 (a+b)


Folgende Kombinationen sind möglich

Teil 1, 2 und 3; (kann an das DTT-Terminologiezertifikat angerechnet werden)
Teil 1, 2 und 4; (kann an das DTT-Terminologiezertifikat angerechnet werden)
Teil 1 und 2; (kann an das DTT-Terminologiezertifikat angerechnet werden)
Teil 2 und 3; (*)
Teil 2 und 4; (*)
Teil 1 und 2 können einzeln gebucht werden, 3 und 4 nicht.


Hinweise zur Anrechnung an das DTT-Terminologiezertifikat

* Die Kombination aus Teil 2 und 3 bzw. Teil 2 und 4 kann nur dann an das Zertifikat angerechnet werden, wenn Teil 1 bereits einmal besucht wurde. Die anderen Kombinationen (1, 2 und 3 bzw. 1, 2 und 4 bzw. 1 und 2) können ohne Weiteres an das Zertifikat angerechnet werden.


Veranstalter

Deutscher Terminologie-Tag e.V. und Deutsches Institut für Terminologie e.V.


Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ankündigung.

Diese Veranstaltung zählt zum DTT-Terminologiezertifikat.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!

» Ankündigung
» Anmeldeformular

Stand: 09.04.2021, Änderungen vorbehalten